Ruhig leben lässt es sich in der dörflichen Idylle von Grössau. Auch hier prägt der Dorfplatz mit dem Ehrenmal und der Marienkapelle den alten Ortskern. Das neue Wohnviertel steht im wohltuenden Kontrast zu den stattlichen Bauernhöfen rund um den großen Dorfplatz. Über die Dorferneuerung ist der Wohn- und Lebenswert dieses Gemeindeteiles noch schöner geworden
 

 

Grössau Teich

Geschichtliche Beschreibung von Grössau

Grössau wurde im Jahre 1388 erstmals urkundlich erwähnt und zwar als „Grosenetzlau alias Grosenvicht“.
Der Ortsname ist deutschen Ursprungs und meint „Siedlung zu der großen Waldaue bzw. zu der großen Fichte“.
Der ursprüngliche Name wandelte sich im Laufe der Zeiten über „Großa“ (1520), Größau (1801) und Grösau (1827) zu Grössau (1833), wie er heute noch verwendet wird.
Der historische Hintergrund der urkundlichen Erwähnung war, dass Kloster Langheim wegen Verschuldung sein Herrschaftsgebiet um Teuschnitz an das Bamberger Hochstift verkaufen musste. Im Jahr 1974 wurde Grössau in den Markt Pressig eingemeindet. Im Rahmen der im Jahr 2007 abgeschlossenen Dorferneuerung wurde der Kern des Ortes in wunderschöner Weise saniert.
Der Platz vor dem Feuerwehrhaus und die Dorfstraße wurden neu gestaltet sowie eine neue, stilvollere Straßenbeleuchtung installiert. In Eigenleistung wurden ein Buswartehäuschen und ein Dorfbrunnen erbaut. Eine historische Steinmarter aus dem Jahr 1885 wurde saniert, das alte, reparaturbedürftige Kriegerdenkmal durch ein neues ersetzt und verschiedene Teile des Ortes neu bepflanzt.
Bemerkenswert waren das große Engagement der Dorfbewohner und die große Bereitschaft zu Privatinvestitionen, wie z.B. im Falle des 500 Jahre alten Hirtenhauses, das zu einem gelungen sanierten Schmuckstück geworden ist. Grössau präsentiert sich dem Besucher heute als schmuckes, liebenswertes Frankenwalddorf, in dem 120 Menschen leben. Die Freiwillige Feuerwehr, der Musikverein, der Schnupferverein, die Veteranen- und Soldatenkameradschaft sowie die Jagdgenossenschaft prägen das gesellschaftliche Leben in Grössau. Einkehrmöglichkeit besteht im Gasthof Welscher, an der neu gestalteten Dorfstraße gelegen.

Grössau Bauernhaus

Grössau